Stadtbad Rees öffnet am 1. Oktober – Testung der großen Wasserbiologie dauert 10 Tage und liegt noch nicht vor

Das Reeser Stadtbad öffnet seine Pforten erst am 1. Oktober. Wie berichtet, wurden an dem Bad zuletzt Becken-Schäden durch eine in der Gewährleistung stehende italienische Firma aus Bergamo beseitigt. Die Schäden sind inzwischen behoben, sodass das Becken nun wieder mit 750.000 l Wasser befüllt werden konnte. Dennoch kann es am 20. September noch nicht zur geplanten Wiedereröffnung des Stadtbades unter Corona-Bedingungen kommen, da gesetzliche Vorschriften das Kreis Klever Gesundheitsamt nun dazu veranlassten, einen umfangreichen Wassertest, die so genannte „große Wasserbiologie“, einzufordern. Zu der verspäteten Eröffnung kommt es, weil allein die Auswertung der Wasserwerte zehn Tage dauert.

Das Stadtbad Rees wurde aufgrund der Corona-Krise und der Entscheidung in den Sommermonaten das Strandbad Millinger Meer als offizielle Schwimmstätte im Stadtgebiet Rees zu nutzen, seit dem 15. März geschlossen. Sofern die Wasserwerte in Ordnung sind, können ab Montag, 28. September, Online-Tickets über die Internetseite www.stadtbad-rees.de für den Start am 1. Oktober erworben und gebucht werden.

 

Das Team des Stadtbades Rees weist darauf hin, dass die fällig werdende Wartung selbstverständlich in der Corona- und Sommerpause hätte durchgeführt werden sollen. Da die Monteure die Stadt Bergamo coronabedingt zunächst jedoch nicht verlassen durften und die Ende Juni startenden Arbeiten dann ungewöhnlich lange andauerten, führen die Wartungsarbeiten nun zur Verschiebung des Eröffnungstermins. Das Stadtbad-Team bittet die verschobene Eröffnung zu entschuldigen, freut sich jedoch umso mehr auf den Eröffnungstermin am 1. Oktober

 

Wiedereröffnung des Stadtbades Rees im Testbetrieb unter Covid 19.

Das Stadtbad Rees öffnet mit eingeschränkten Öffnungszeiten, welche auf der Homepage des Stadtbades Rees für jedermann zur Einsicht veröffentlicht sind.

Jeder Besucher muss vorab ein Online-Ticket erwerben. Die Bezahlung erfolgt über PayPal. Das Ticketsystem wird über die Homepage des Stadtbades Rees: www.stadtbad-rees.de erreichbar sein. An der Kasse ist nur zu den Frühschwimmerzeiten ein Ticketkauf möglich.

Die Vorgaben des Pandemieplans der DGfdB werden als Grundvoraussetzung für den Badebetrieb umgesetzt. Das Hygienekonzept und die aktualisierte Haus- und Badeordnung sind zu beachten. Diese finden Sie ebenfalls auf unserer Homepage.

Der Badebetrieb findet in Blöcken von jeweils zwei Stunden statt, im Anschluss erfolgt jeweils eine Durchlüftung und gründliche Reinigung. Der Betrieb wird durch ein Einbahnstraßensystem geregelt. Aufgrund des Einbahnstraßensystems können die Schränke nicht genutzt werden. Ferner hat sich jeder Badegast auch auf, die in einem Badebetrieb unter Pandemiebedingungen typischen Gefahren durch gesteigerte Vorsicht einzustellen.

Montag und Mittwoch werden Anfänger-Schwimmkurse für Kinder angeboten, damit das Schwimmen lernen weitergehen kann.

Die Aquafitnesskurse und das Vereins- und Schulschwimmen kann in der zwei bis vier wöchigen Testphase noch nicht angeboten werden, nach dieser Testphase wird überlegt, wie man das Angebot erweitern kann.

Durch Umsetzung dieser Maßnahmen soll eine Ansteckung mit COVID-19 vermieden werden. Jedoch können wir als Betreiber die Ansteckungsfreiheit während des Aufenthaltes im Bad nicht garantieren.

Bitte nehmen Sie Rücksicht aufeinander und folgen den Anweisungen des Personals. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Wir freuen uns Sie bald wieder im Stadtbad begrüßen zu dürfen